Katalin Fáy | dr-bewusst-sein.de

Fühlst du dich verletzt?

Fühlst du dich verletzt?

Oft taucht dieses Thema im Kundengespräch auf und ich bin dankbar, mich immer wieder erinnern zu dürfen, dass es keinen Mensch gibt, der verletzt werden kann und keinen, der verletzt.

Der, der verletzt, oder sich verletzt fühlt, ist ausschließlich das Ego. Das Ego verletzt sich selbst, in dem es sich im anderen verurteilt. Dazu nutzt es dich. Du bist sein Werkzeug. Es schlüpft mal in die eine und

dann mal in die andere Person. Es ist immer das Ego, was verletzt wird. Es gibt sonst nichts, das verletzt werden kann. Die Seele kann nicht verletzt werden. Die Seele ist ewig und unverletzbar. Sie wird aber überschattet von den Erfahrungen und Geschichten des Egos, von Verurteilen und Urteilen die, die Hauptbeschäftigung des Egos ausmachen. Die Seele schleppt quasi einen Mantel mit sich, gewoben aus unendlichen Egogeschichten.

Die Ego-Geschichten wirken, wie Klebstoff um die Seele herum und lassen sie nicht aus der astralen Welt aussteigen um die Schwingung oder Frequenz des Eins-Sein mit Gott anzunehmen, sondern ziehen sie herunter und zwingen sie immer wieder erneut zu inkarnieren. Erkennt die Seele in der jeweiligen Inkarnation, „aha das habe ich alles noch an Klebstoff aus Erfahrungen an mir“, sieht sie es und vergibt sich selbst und anderen, dann wird sie frei und die klebende Materie wird immer weniger.

Wenn ich mich also verletzt fühle, ist das das Wirken vom EGO. Ist das Ego dann ein Gefühl?

Wenn es einen Unterschied zwischen Gefühl und Emotion gibt, ist Verletzt-Sein dann ein Gefühl oder eine Emotion?

Gefühl gibt es nur eines und das ist die bedingungslose Liebe! Du kannst sie auch Frieden nennen, oder Dankbarkeit oder Glück – das sind alle das gleiche Gefühl mit verschiedenen Bezeichnungen. Das ist Gefühl. Alles andere ist Emotion. Das Gefühl existiert ohne Gedanken. Das Gefühl ist nicht das Ergebnis von Gedanken. Emotionen sind Ergebnisse von Gedanken. Sie werden durch Gedanken ausgelöst. Und der Rest, also die Empfindung „Verletzt zu sein“- dieser Schmerz, oder auch Hass, Wut, Zorn oder was auch immer, sind Antworten auf Gedanken. Gedanken, die vom Ego gespeist sind. Sie hängen immer mit dem Ego zusammen. Verletzung ist immer eine Trennung. Wir verletzen uns allein schon aufgrund der Gedanken, wir sind von anderen getrennt. Wir sind anders als die anderen, das ist die erste Verletzung. Wenn ich denke, und auch daran glaube, ich bin von Gott getrennt, ich bin von der Welt getrennt, dann verletze ich mich selbst gewaltig.

Jetzt anrufen…

Tel.: +49 (0) 178 508 27 13
Tel.: +41 (0) 78 895 13 93