Vortrag: Was nährt uns wirklich?
– Wie schaffen wir es uns aus uns selbst heraus zu nähren?
– Lichtnahrung ohne „Lichtnahrungsprozess“

Den Vortrag von Katalin Fáy am 09.02.2014 im Rudolf Steiner Haus Bonn kannst du gerne hier herunterladen.

Dieser Vortrag gibt uns Impulse uns bewusst zu sein,

  • warum wir überhaupt Essen?
  • Welche Gewohnheiten und Glaubensüberzeugungen das Essen und die Ernährung betreffend haben wir?
  • Was fehlt uns wirklich in dem Moment, wo wir Hunger verspüren?
  • Was ist für uns optimal und bringt uns in die Balance?
  • Was heißt frei vor allen Konzepten, Vorstellungen, Vorschriften was Ernährung betrifft zu sein?

VideoVortrag1-4-iPad-xs

Den Vortrag kannst hier herunterladen

Willst du selbst auch frei von Essgewohnheiten zu werden? Komme zu meinem Seminar:

Was nährt uns wirklich? Wie schaffen wir es uns aus uns selbst heraus zu nähren?

Lichtnahrung ohne Lichtnahrungsprozess

Warum ich nach 2 Jahren Lichtnahrung wieder angefangen habe zu essen, erfährst du ebenfalls in meinem Vortrag.

Ich habe ausprobiert und gut gefunden:

Wenn schon, denn schon…. Smoothis:

ich empfehle dir ein natürliches Powergetränk täglich zuzubereiten! Ich habe mir dazu den Vital Energy Power Smoother gekauft, weil dieser der Einzige mit rechtsdrehenden Motor ist. Warum ist es mir wichtig? Weil der Zellstruktur / Kristallstruktur der Pflanzen so erhalten bleibt.

Powersmoother vital energy

Vital-energy-Hochleistungsmixer

  

Aktivwasser:

Um die beste Wasserqualität zu haben, empfehle ich basisches Wasser zuzubereiten außer, dass dir eine ausgezeichnete Quelle zur Verfügung steht. Das Wasser sollte Hexagon Struktur haben. Dafür habe ich ein entsprechendes Gerät gefunden:

dion-family2-450x450 wasserionisierer

Wasserionisierer

 

Nahrungsergänzung: 

Wenn du meinen Vortrag gehört hast, weißt du, dass ich es grundsätzlich für unsinnig halte Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen. Du hast sicherlich auch die Aussage von mir gehört: Wenn du deinen Körper aus dem Gleichgewicht gebracht hast, dann unterstütze ihn neben dem Geist auch stofflich. Achte aber darauf: es wird viel Geschäft damit gemacht, glaube nicht alles, was erzählt wird. Mach deine eigene Erfahrung. Vergiss nicht: die Materie ist ein geistiges Produkt!